Magnetimplantat

VORWORT

Fotos von der Implantation gibt es KEINE!Bitte auch nicht danach fragen.

Ich habe es mir in Deutschland machen lassen. Solche Mods sind in Österreich nicht möglich und es gibt nur ganz wenige in Deutschland, die diese Prozedur durchführen. Wer einen Magneten möchte, sollte am besten in den geeigneten Gruppe auf FB fragen – so habe ich es auch gemacht. Das wichtigste ist auch, wenn es heißt: keine Fotos, niemand darf zuschauen etc,… dann haltet euch auch daran, und fragt nicht warum und weshalb!

Hier werde ich dann auch meine Eindrücke festhalten.

WARUM & WESHALB macht man das ?

Ich hatte schon einige Zeit den RFID Chip implantiert und ich habe im Internet eben auch über die Magnetimplantate gelesen und fand es sehr interessant. Hinzu kam noch extreme Neugier an weiteren Bodymodifications. Einen Magneten fand ich daher am naheliegensten – man bekommt sprichwörtlich einen neuen Sinn, der sich über Monate entwickelt. Er würde nicht bei der Arbeit stören, man sieht ihn nicht und man kann außerdem ein paar kleine „Zaubertricks“ machen.

Habe fast tagelang auf Seiten gestöbert und Artikel gelesen. Die ganzen Erfahrungsberichte im Internet können sicher nicht das wiedergeben, was man dann selbst spüren wird, ein jeder Körper ist anders. Umso mehr man darüber liest, desto neugieriger wird man und will es selber haben.

„Ich bin schon sehr gespannt, wie es ist, wenn man dann die ersten Magnetfelder wahrnimmt.“

MAGNET IMPLANTIERT

14.02.18
Seit heute hab ich den Magneten im linken Ringfinger. Es sah cool aus, als ich die kleine Klinge an meinem Finger zum Test hängen sah. Irgendwie fehlten mir die Worte – wenn man schon lang was will und dann endlich der Tag X da ist.

Finger wurde danach verbunden, wichtig ist jeden Tag den Verband wechseln und desinfizieren.

Einen zweiten Test machten wir ebenfalls noch – aber irgendwie konnte ich es noch nicht recht deuten – ich hab aber etwas gespürt.

Ist klar das der Finger etwas wehtut – aber das kann man einigermaßen ignorieren. Noch ist der Finger etwas verschwollen, und das wird auch noch ein paar Tage so sein.

15.02.18
Die Nacht verlief sehr gut, bei mir ist es normal, das ich öfters munter werde und was trinke – Schmerzen hatte ich keine.

Aufgrund des Wetters, bin ich heute später in die Stadt gefahren – ich hatte noch was zu erledigen, war auch in zwei Läden – hab genauso wie gestern nichts von der Diebstahlsicherung gespürt. Überraschend war es, als ich dann einen weiteren Ort betreten habe – aufeinmal merkte ich als ich durch die Sicherung ging, das ich etwas spürte. Ein magnetisches Feld zum ersten Mal zu spüren ist schon sehr beeindruckend, vor allem weil es überraschend war, dort hätte ich nicht damit gerechnet. Man kann es als eine Art vibrieren / kribbeln – im Finger beschreiben und es ist auch so, als würde man eine Art Summen / Brummen im Körper hören. Es ist ein ganz eigenes Gefühl. Ich habe es in anderen Erfahrungsberichten ebenfalls gelesen, wie es sich anfühlt, und ich kann dem zustimmen, es ist verdammt schwer es zu beschreiben – man muß es einfach selbst erleben.

Später bin ich dann mit meiner Freundin durch diverse große Kaufhäuser gegangen – bei keinem hab ich was gespürt. Bei einem Kaufhaus war ich nur näher an dem Art Torbogen dran da hat es kurz gepiepst *g* Bin mir aber nicht sicher ob ich wirklich schuld war.

18.02.18
Beim Flug zurück: Sicherheitskontrolle ohne Probleme – wollten nur meine Schuhe anschauen – hatte die vergessen auszuziehen – und die hatten Metallspikes. Ich dachte schon sie wollen mich fragen, was ich da hab.

19.02.18
Erster Arbeitstag: Bei der Schleifmaschine für den Hackstock hab ich was gespürt – es fühlte sich etwas anders an, als bei dem Security Gates 🙂 Ich hab aber trotzdem meine Hand dann nicht mehr in die Nähe des Gerätes gegeben sondern es nur mit der rechten Hand gehalten. (alleine zur Sicherheit, da die Implantation noch nicht lange her ist) Es macht irrsinnig Spaß Magnetfelder zu entdecken. Es ist aber auch schwer auf die Fragen zu antworten, was es einem bringt, das man Magnetfelder spürt.

20.02.18
Im Aufenthaltsraum, auf der Arbeit, haben wir ein Kombigerät (Mikrowelle, Backofen,…) bei der habe ich nichts gespürt. Ich hab daheim zwar eine Mikrowelle, die steht aber in der Sommerküche und wird nur ab und zu verwendet (meistens nur fürs Popcorn)

21.02.18
Um Schnitzel, Fleischlaibchen etc. für die heiße Theke zu wärmen, haben wir in der Küche von unserem Arbeitsbereich eine Mikrowelle – gestern hatte ich endlich die Chance etwas zum Aufwärmen hineinzugeben, diese habe ich dann auch gespürt – es kribbelte etwas in meiner Hand. Muß es zugeben, ich bin schon total vernarrt in den kleinen Magneten.

24.02.18
Wieder was gelernt 😉 Ich war in Wien – Haltegriffe bei der ÖBB – sind nicht magnetisch (bei der S-Bahn, mit der ich gefahren bin) – im Bus der Wiener Linien habe ich was gemerkt.

25.02.18
Wenn der Lüfter beim Macbook läuft spürt man es im Bereich der Tasten: ^ 1 2 – am stärksten bei der 1 – man fühlt es schon aus zirka 1 cm Entfernung – ich denke das wird noch intensiver werden wenn alles abgeheilt ist. Ein weiterer Vorteil ist, man kann den Mac ganz schnell in den „Sleep Mode“ versetzen einfach auf der linken Seite neben der Taste ^ über den Rand streichen, und schon ist der Bildschirm schwarz – das war eines der ersten Sachen die ich ausprobiert habe – ich denke damit kann man auch gut Leute ärgern 😉

Wir haben ja nur in der Sommerküche eine Mikrowelle stehen – die brauchen wir ab und zu mal fürs Popcorn – bei ihr habe ich etwas mehr gespürt als bei der auf der Arbeit – ich denke es liegt daran, das unsere auch schon sehr alt ist.

02.03.18

Das ist das Namensschild von meinem ehemaligen Arbeitsplatz  – hab beides zusammen fotografiert. Ich hab in der Arbeit, da mir das Schild beim Einräumen der Theke mehrmals verrutscht ist, es in die Tasche der Schürze gegeben – mein Fehler: in die linke Tasche. Wollte es mir nachdem ich mit der Theke fertig war, es wieder hinaufgeben, greif mit der linken Hand hinein – man hörte richitg ein „KLACK“ bin etwas erschrocken, als das Gegenstück vom Schild (der schwarze Teil am Foto) auf meinem Finger klebte. Sind scheinbar doch ziemlich starke Magnete *g* Schon ab 1-2 cm Entfernung spürt man die Anziehungskraft.

14.03.18
Ich hab mal ein kurzes Video gemacht, wo ich mit Büroklammern gespielt habe. Vorerst wird es auch dabei bleiben, ich möchte einfach das es perfekt abheilt und ich keine Probleme bekomme. Es war ein kleiner Test 🙂

Heute ist es genau ein Monat das ich den Magneten habe und ich finde ihn total praktisch.

 

…. es entwickelt sich

Ich habe jetzt längere Zeit nicht meine Eindrücke festgehalten und mir fehlen sprichwörtlich immer noch die Worte – man wird immer feinfühliger, in Bezug auf magnetische Felder. Daheim habe ich eine Plasmakugel – der Umwandler hat ein ziemlich starkes Magnetfeld – es kribbelt mich schon aus so 30 cm Entfernung.

Nie hätte ich es gedacht, habe es selbst bei einen oder auch einem zweiten Erfahrungsbericht gelesen, das man das kribbeln plötzlich auch in den anderen Fingern spürt – als würde es sich auf die komplette Hand ausbreiten.

Wenn man sich meine Videos in chronlogischer Reihenfolge ansieht, wird man sehen, das ich auch immer mehr und mehr aufheben kann – ich glaube ich habe jetzt die Grenze erreicht, was möglich ist.

 

Ende März 2018  hab ich ja meinen Job verloren, aber mittlerweile schon einen neuen (Anfang Juni 2018)

…. 6 Monate mit dem Magneten

Mitte August waren es dann 6 Monate und es stimmt wirklich, der Sinn entwickelt sich immer noch. Das wirklich interessante ist, im Juli war es mir nicht aufgefallen – Mitte August putze ich die Wurstschneidemaschine und auf einmal spürte ich ein Magnetfeld – man spürt ein leichtes kribbeln im Bereich des Ein- und Ausschalt Buttons.

Ich glaube in Österreich sind die Mikrowellen alle sehr gut isoliert – ich spüre zwar was, aber nicht so intensiv wie ich es in Berichten gelesen haben.

Bei meinem Notebook hab ich noch eine andere Stelle gefunden, in der sich ein Magnet befinden müßte, ich spüre wenn ich in einem Abstand von 3 – 4 cm darüber hinweg fahre das sich mein Magnet etwas bewegt. wenn ich näher rangehe – merke ich wieder der Finger angezogen wird.

 

…. über in Jahr mit dem Magneten

Es hat sich kaum was verändert – es mag schon stimmen was ich in den ganzen Berichten gelesen habe, das nach zirka einem halben Jahr sich der „Sinn“ komplett entwickelt hat. Ich bereue es keine Sekunde diesen Schritt getan zu haben.

Ich überlege schon über ein weiteres Magnetimplantat, aber da warte ich mal die Erfahrungsberichte ab. Wo, darüber möchte ich noch nicht reden, das haben erst ganz wenige Leute, und mit den neuen Magneten von Dangerous Things bin ich schwer am überlegen, ob ich es nicht auch probieren sollte.

Ein paar weitere Videos.

Schlüsselanhänger, den ich von einer Freundin beim Sammlertag in Wien am Flughafen bekommen habe:

Mein Star Trek Kugelschreiber ist magnetisch – normalerweise schwebt er auf einer kleinen Transporterplattform

eine kleine Kette aus Büroklammern

ein paar größere Büroklammern

Eurocentmünzen eignen sich auch dazu, um sie mit dem Magneten aufzusammeln

 

weitere Videos: bitte hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.