Chip #2 – xEM

Es wird diesmal ein Low Frequency Chip – genannt xEM.

gekauft habe ich es während des Cyber Mondays bei Dangerous Things. Normalerweise kauf man es in Europa bei: Digiwell

In der weißen kleinen Verpackung ist ein weiterer Chip (das flexNT) – dazu schreib ich später mehr. Die Verpackung oben beinhaltet die Diagnostic Card.

Das xEM kann NICHT mit einem Smartphone gelesen werden, dafür braucht man ein spezielles Lesegerät. (Ich hab es von meinem Freund zu Weihnachten bekommen).

Diesmal kann ich sogar mit Fotos und einem Video dienen. Die Fotos hat meine Freundin gemacht.

So sieht die Nadel / Spritze aus, mit der, der Chip platziert wird. Durchmesser 2,6 mm

Hier werden die Markierungen gemacht 🙂

Keine Sorgen man kann ohne Bedenken weiterscrollen, man sieht kein Blut

Es ist absolut harmlos, man spürt ein bißchen den Einstich – aber das war es schon. In meinem ersten Beitrag hab ich es etwas genauer beschrieben, wie es sich anfühlt, wenn man gechippt wird. Dieser Chip ist mittlerweile mein 4. Implantat und es werden noch weitere  Chips folgen.

Man sieht es im Video das es ziemlich schnell geht. Ich habe es aus meiner Sicht gefilmt – daher sieht man mein Grinsen nicht.

Getting chipped 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.