Iberia A330

Am 1.11.2015 flogen wir von Madrid nach Miami.

Der A330 hat eine sehr gute Bestuhlung in der Economy Class 2-4-2. Schon aus Prinzip buchen wir wenn möglich die letzte und vorletzte Reihe. Das heißt. Ich sitze in der letzten Reihe am Fenster und mein Freund vor mir am Fenster. Aus Erfahrung sitzen ja wahrscheinlich gerne Päarchen auf den 2er Plätzen und so kann man, falls der Flieger nicht ganz voll ist, Glück haben, das der Sitz neben einem frei bleibt. Mein Freund zog diesmal das große Los – der Mann neben ihm, sah das auf der gegenüberliegenden Seite ein Fensterplatz frei war und ging dorthin – er hatte ebenso dann einen freien Nebensitz. Neben mir saß eine nette junge Frau die weiter nach Südamerika flog.

Ich hab auch schon viele Schauergeschichten über Iberia gehört, aber da wir 2008 auch mit ihr geflogen sind und wir an Bord des A340-300 und A340-600 einen super Komfort hatten – viel es uns nicht schwer sie wieder zu buchen.

Toll finde ich in Madrid am Flughafen das Boardingsystem,… man hat die bekannten Gruppennummern an Bord und stellt sich wie in einem Freizeitpark in einer Warteschlange an – und da klappte es – keiner stellte sich falsch an. Vorteil wenn man hinten sitzt: man darf als erster an Bord 🙂

An Bord

Blick nach vorn, ich hab das Foto irgendwann während des Fluges aufgenommen – ich hab einfach mein Handy in die Luft gehalten. Wer mich kennt, weiß das ich nur im äußersten Notfall mich losschnalle, ich bleib wenn möglich den ganzen Flug angeschnallt sitzen.

Begrüßungsbildschirm des IFE 🙂

Ich kann euch leider nicht sagen, ob es Filme in Deutsch gibt, da ich die Filme mir nur in Englisch angeschaut habe.

z.B hab ich endlich mal: Jurassic Parc World gesehen

und unter anderem auch: „Alles steht Kopf“ total süßer Filme

Die Film und Serienauswahl war einfach nur gigantisch – ich war mehr als nur verblüfft – sowas hatte ich bis dato noch nie gesehen.

Bei Austrian hatten wir 2003 3 oder 4 Filme zur Auswahl – ist viele Jahre her – die Business hatte glaub ich damals 2 oder 3 Filme mehr.

Es gab damals beim A340 der Iberia nur diese Klappbildschirme von der Decke (dazu in einem anderen Blogbeitrag). Trotzdem war der Flug einfach klasse.
Musik, Serien, Spiele,… ein Flug konnte da einfach nicht langweilig werden.  Es war eine Touchscreen – ich versuchte Spiele zu spielen und fragte meinen Freund ob er was spürt, wenn ich da am Bilschirm ewas wilder rumdrücke. Antwort war „Nein“ Bitte deswegen auch nicht rumhämmern 😉

Sitzabstand:

Mir reichte er – man konnte gut seine Füße ausstrecken. Im A340 hatten wir sogar noch mehr Platz.

Perfekter geht es nicht:

Ein Fenster und dann normale Wand – perfekt zum Anlehnen

ein Blick aus dem Fenster

Service an Bord
Die Crew ist sehr aufmerksam. Sogar in der letzten Reihe hat man beide Speisen zur Auswahl – das war auch bei beiden A340 Flügen der Fall. Ständig gingen sie durch undfragten, ob wir etwas zu trinken möchten

Hauptmahlzeit

Ich hab mir die Fleischbällchen mit Tomatensauce genommen. Was es als zweites gab weiß ich nicht merh so genau, aber ich glaube Rindfleisch.
Der Salat war ebenfalls sehr gut und knackig. Obwohl ich zu den letzten gehörte, die das Essen bekommen haben, war es noch heiß.
Als Nachspeise gabs einen Schokokuchen, auch dieser schmeckte vorzüglich,

zweites kleines Abendessen:

Ein Brötchen mit Schinken, Joghurt (Joghurt bekam mein Freund) , Schokokuchen und wieder Getränke 🙂

Bald in Miami:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.