Iberia A340

2008 bekamen wir von Sta Travel ein wirklich gutes Flugangebot nach New York, wo wir sofort zugeschlagen haben.

Sogern ich mal mit einer Boeing 757 fliegen würde, aber über den Atlantik mit einer 757 – das war mir schon etwas zu riskant (und über Moskau fliegen)

Im Internet standen die wildesten Bewertungen und Beschwerden über Iberia angefangen von ungenießbaren Essen bis sehr sehr enge Sitze und das fehlende IFE. Mit fehlenden IFE kann man leben – man nimmt einfach einen tragbaren DVD Player mit.

Bevor man aber solchen Gerüchten im Internet glaubt, hört man lieber auf einen „Stammkunden“ im Geschäft meiner Eltern. Er flog schon viele Jahre mit Iberia – und er erzählte das komplette Gegenteil.

  • super Essen
  • genug Platz – auch in der Eco
  • sehr freundliche Crew

Also buchten wir uns ließen sich überraschen, und ich muß sagen – die Überraschung war äußerst positiv.
Auch der Flughafen Madrid – ich habe noch nie so einen übersichtlichlichen Flughafen gesehen – zum Umsteigen TOP – wirklich super beschriftet – man findet sich sehr schnell zurecht, wenn ich da an einen deutschen Flughafen zurückdenke…. in mir sträubt sich da alles.
Selbst in Paris fand ich es viel übersichtlichter und besser beschriftet als im chaotischen Frankfurt.

Damals saßen wir noch nebeneinander in der letzten Reihe und es wurde nicht nach Reihen eingestiegen.

Aufruf im Gate: „Der Flug nach New York ist zum Einsteigen bereit.“

Menschen sprangen wie die verrückten Hühner auf und rannten als ginge es um Leben und Tod. Innerhalb von kurzer Zeit zog sich eine lange Menschenschlange durch das Terminal. Wir saßen, grinsten und warteten und warteten und warteten…

derweil macht man halt z.B auch Bilder:

 

viel eleganter als ein A380 🙂 der A340 ist wirklich ein schönes Flugzeug, ich hatte das Glück mit 2 verschiedenen Versionen zu fliegen A340-600 und A340-300

Als dann nur mehr vielleicht eine handvoll Leute beim Gate standen, standen wir auf und gingen zum Schalter. Wir gingen ganz bequem zu unseren Platz. Dort mußten wir wem wegescheuchen, der sich auf unseren Platz gesetzt hätte. Ziemlich angefresssen wurden wir angestarrt.

Essen an Bord:

Da wir zweimal mit Iberia geflogen sind, zeige ich die Gerichte vom Hind und Rückflug her. Essen war wirklich sehr gut. Ich hatte bis jetzt noch nie was schlechtes im Flugzeug bekommen.

Hinflug:

 

 

 

Rückflug:

Sitzabstand:

Ich hab meine Füße ausgestreckt. Klarerweise haben wir dann die leeren Getränkeflaschen mitgenommen.
Man sieht wirklich, das man viel Platz im A340 hatte.

Kein IFE
Das heißt: Deckenmonitore wo Filme hergezeigt werden, man schließt seinen Kopfhörer an den Sitz an, wählt den Kanal und kann den Film in Englisch oder Spanisch sehen.
Wir wußten es schon vorab, und haben eben unsere tragbaren DVD Player mitgenommen. So schauten wir unsere eigenen Filme wie: „Verschollen im Bermuda Dreieck“ „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ 😉 zum Glück saß niemand hinter uns – da wir eh die letzte Reihe hatten.

Blicke aus dem Fenster

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.