KLM 787

Auch die schönste Reise geht mal zu Ende und ich freute mich schon auf dem Flug mit dem Dreamliner – wir hatten die Route so gewählt um mit der 787 zu fliegen – ich wollte schon immer mal mit dem „Dreami“ fliegen. Unser Flugzeug trug den schönen Namen JASMIN – die Dreamliner bei der KLM sind alle nach Blumen benannt.

Beim Boarding wurden wir darauf hingewiesen das wir in der EXIT ROW sitzen und ob wir auch bereit wären, im Notfall zu helfen. „KLAR“ Ich erzählte dem Check In Beamten, das wir in Wien sogar schon mal einen Kurs gemacht haben, wie man die Türen öffnet und wie man den Leuten hilft.

 

Ich hab mich auch sehr gut mit der Flugbegleiterin unterhalten, die mit mir auch noch über die Exittür gesprochen hat – sie hat sich gefreut, das sich wer auskennt und auch Erfahrung hat. Der Kurs den wir in Wien gemacht haben, war wirklich äußerst interessant gewesen.

Mit etwas Verspätung starteten wir in Rio – der Dreamliner ist gegenüber der T7 extrem leise.

 

Abendessen 🙂 Wie immer sehr lecker – gebratene Hühnerbrust. Also KLM hat einfach ein erstklassiges Essen an Bord.

An Bord hatten wir Wlan und so vertrieb ich mir die Zeit auf Facebook und Whats App. Es war total cool von unterwegs Fotos zu posten, wo man gerade LIVE ist.

Das Moodlighting im Dreamliner sieht einfach klasse aus – für Star Trek Fans: Esind da draußen die Borg“

Was ich beim Dreamliner schade finde ist, das bei Nachtflügen die Fenster alle verdunkelt werden, und man sie nicht manuell entdunkeln kann – ich schaue gern in der Nacht raus.

Ein bißchen hab ich auch geschlafen – in der Exit Row geht das einfach prima – man kann sich richtig schön ausstrecken.

Für Leute die gern Sachen bei sich haben, ist die Exitrow nicht geeignet – bei Start und Landung müssen alle persönlichen Gegenstände in die Gepäckfächer verstaut werden. Ich hatte einfach mein Handy, Ladekabel und Akkubox bei mir in der Jackentasche. Ich hab von dem Flug nur Handyfotos, da ich alles oben hatte und keine Lust es auszuräumen.

 

Frühstück 🙂

 

Bald sind wir in AMS 🙁

Leider waren das Terminalfemster wo wir dann unseren Flieger komplett sehen konnten leider mit Punkten versehen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.