Typenerstlandung, A350 Finnair

Wo soll ich anfangen…

Über die Flughafenfreunde Wien bekam ich einen sitzplatz im Tourbus. Zum Glück gabs über die normale Hotline auch noch einen Platz für meinen Freund.
In so einem Stockbus sind natürlich die Plätze in der ersten Reihe gleich weg, also mußten wir tricksen. Ich kam als erster in den Bus. Mein Freund blieb unten beim Ausstieg sitzen – da wir durch eine Sicherheitskontrolle mußten, so war er wieder der erste im Bus und konnte die Plätze freihalten.

Bus erste Reihe und somit bester Blick war gesichert. 2 Frauen mit kleinen Kindern meckerten herum, weil sie da nicht sitzen konnten, und meinten auch: man sieht auf den anderen Plätzen auch genauso gut. Ich sagte nur: „Wir sind alle Profifotografen (trafen noch 2 andere nette Leute, die ebenfalls eine DSLR hatten“ Die 2 Frauen meckerten noch länger herum. Hatten aber nur so Handys mit…. Ja mit Handys ein Flugzeug fotografieren… mag zwar eine nette Erinnerung sein, aber man braucht schon ne DSLR und z.B einen Polfilter um die Spiegelungen wegzubekommen.
Ich hatte mir erst einen gekauft und hatte ihn da zum ersten Mal im Einsatz. Klappte wirklich erstklassig 🙂

Typisch bei Erstlandungen: WETTER…
Ich hatte vorher noch etwas „gehext“ und gesagt: der Regen soll zwischen 17:30 und 18:30 herum aufhören,… der Wettergott hat mich erhört und so hatten wir nicht mal Regentropfen auf den Scheiben.

Ich lass mal ein paar Bilder sprechen:

er kommt… nein nicht KITT sondern ein eleganter Vogel 🙂

langsam rollte er an uns vorbei:

angedockt am Gate:

ein paar Detailaufnahmen:

 

eigentlich sollte man keinen Hintern fotografieren, aber bei dem Anblick, mußte ich einfach abdrücken 😉

Der Bus hat etliche Runden gedreht und man konnte das Flugzeug wirklich gut ablichten 🙂

Leider kam er über die falsche Landebahn rein, so konnten wir ihn nicht direkt beider Landung fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.