Ushuaia

 

selbstorganisiert: Bootstour zu Seelöwen und dem Leuchtturm am Ende der Welt + eine kleine Insel

Der Vorteil bei der kleinen Tour war, das wir lange bei den Seelöwen blieben und viel zeit hatten die Fotos zu machen – man sah das die großen Touristenschiffe nur kurz hielten – und da hatten sprichwörtlich die Leute die am Außendeck waren, nur eine Chance gehabt die Bilder zu machen – drinnen sah es sehr eng aus un die Fenster wirkten verspiegelt.

 

 

Auf die kleine Insel konnte ich wegen meinem Schuhwerk nicht klettern, ich hatte auch eine heikle Hose an, da ich nicht damit gerechnet habe so eine Tour zu machen – ich wollte mir die Hose nicht ruinieren. Mein Freund hat aber schöne Bilder gemacht.

Zurück in Ushuaia begaben wir uns zum Hard Rock Cafe. Leider hatten sie noch keine Logogläser – hätte gerne eines für meine Freundin mitgenommen. Zum Glück konnte ich ein paar Aufträge für andere Freund erfüllen wie Pins und ein T-Shirt. Ich selbst hab mir ein Shirt und 2 Pins gekauft.

Der Local Legendary war ein Burger mit Schaffleisch – war aber sehr gut. Im HRC hatten wir auch wieder die Möglichkeit ins Internet zu gehen.

Leider verging die Zeit viel zu schnell und wir mußten zum Schiff zurück, so konnten wir von der Stadt nichts sehen.

Kartoffelcremesuppe mit Schinken und Käse
Boeuff Stroganoff
Schokomousse mit Schokokuchen

seit 20:45 herum: Maschinenstopp (gab seltsame Geräusche,…

wir stehen im Beaglekanal (Puerto Williams)… 21:30 es geht weiter,…

aus der Wikipedia:

Ushuaia [uˈswaʝa] ist die südlichste Stadt Argentiniens und liegt am Beagle-Kanal. Das Wort „Ushuaia“ kommt aus der Sprache der Ureinwohner Yámana und bedeutet so viel wie „Bucht, die nach Osten blickt“.

Ushuaia konkurriert mit dem zu Chile gehörenden Puerto Williams auf der Insel Navarino um den Titel, südlichste Stadt der Welt zu sein. Der Ort Puerto Williams liegt zwar südlicher, ist aber nach chilenischem Recht keine Stadt (ciudad), sondern ein Dorf (pueblo).[1] Ushuaia liegt mit 54° 48′ südlicher Breite weiter vom Südpol entfernt als etwa Moskau mit 55° 44′ nördlicher Breite vom Nordpol.

Die Stadt liegt an der Südseite der Großen Feuerland-Insel (Isla Grande de Tierra del Fuego) am Beagle-Kanal. Ushuaia ist die Hauptstadt der argentinischen Provinz Tierra del Fuego (deutsch: „Feuerland“).

Häufig liegt ein Tief südlich der Südspitze von Südamerika. Dieses Tief hat für Feuerland westlichen Wind zur Folge, der in den unteren Luftschichten durch die Berge jedoch stark abgelenkt und abgeschwächt wird. Das Klima ist maritim ausgeglichen und über das ganze Jahr relativ kalt und feucht. Das Wetter kann aber im Tagesverlauf sehr unbeständig sein. Im Winter liegen die Temperaturen zwischen −6 und 8 °C, im Sommer dagegen zwischen 5 und 20 °C. Die Extremwerte liegen bei 29,5 °C im Januar und −21,0 °C im Juli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.