Chicago

Infos aus der Wiki… ist schon viel zu lange her, das ich dort war,…

Der Name leitet sich aus dem Wort Checagou ab, mit dem die Potawatomi-Indianer das Marschland beschrieben, wo später die Stadt gegründet wurde. Es gibt Interpretationen, die das indianische Wort mit „wilde Zwiebeln“ oder „Stinktier“[4] übersetzen. Diese Übersetzungen sind jedoch strittig.

Im Volksmund wird Chicago auch the Windy City genannt. Die früheste bekannte Erwähnung stammt von einem Zeitungsartikel der Chicago Tribune 1858. Wiederholt verwendet wurde der Spitzname im Jahre 1876 und war verbunden mit der Rivalität mit Cincinnati. So lautete etwa am 9. Mai 1876 die Schlagzeile im Cincinnati Enquirer: „That Windy City. Some Freaks of the Last Chicago Tornado.“ Ebenfalls zugeschrieben wird die Bezeichnung einem Redakteur der New York Sun, nachdem New York City von Chicago bei der Bewerbung um die Weltausstellung geschlagen wurde. Es gibt jedoch kaum Belege, dass dieser den Ausdruck Windy City tatsächlich benutzt hat.[5]

Eine weitere Bedeutung liegt im oft starken Wind, der mal kalt aus nordwestlicher Richtung, mal auch vom Michigansee weht, und durch die Wolkenkratzerschluchten kanalisiert und dadurch verstärkt wird. Jedoch ist Chicago nicht bedeutend windiger als andere amerikanische Städte. Zuletzt wird die Bezeichnung auch zurückgeführt auf die Korruption und die historisch bedingte Verbreitung von organisierter (Schmuggler-)Kriminalität (insbesondere während der Prohibition).

wenn ich an Chicago denke, fällt mir sofort die „Elevated Train“ ein. Klarerweise sind wir mit ihr auch gefahren 🙂

 

 

The Bean

Ich glaube „The Bean“ ist auch eine der meist fotografierten Sehenswürdigkeiten der STadt. Man kann so schöne Spiegelfotos machen 🙂

 

Eternal Flame

Sears Tower

Ich hatte damals leider noch keine DSLR und so konnte ich noch keine guten Aufnahmen machen 🙁

Wir waren kurz vor Halloween drüben und da konnte man schon etwas Deko sehen – leider zickt photobucket herum, und ich kann die Fotos nicht drehen… sorry

 

 

 

Stadtbilder 🙂

2 Gedanken zu „Chicago

  1. Jenny McLane Beitragsautor

    Ich glaube ich werde nicht mehr so schnell in die USA kommen, und wenn wird es eher die Westküste sein. Blues ist eher nicht so die Musikrichtung von meinem Bekannten und mir. Er ist reiner Filmmusikfan.

  2. Renate

    Liebe Sandra,
    in Chicago sind wir oft umgestiegen, wenn wir mit United Airlines unterwegs waren. Da haben wir zwei Mal einen Zwischenstop eingelegt. Das war immer im Winter, da kann es wirklich ganz schön durch die Häuserschluchten ziehen. Aber die vielen Blueslokal entschädigen für das kalte Wetter.

    Im Juni haben wir mal das kostenlose Bluesfestival besucht. Kann ich nur empfehlen!

    Herzliche Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.